Wocheninfo KW 46

(11. bis 17. November 2018)

 

 

Im Wochenangebot:


 Äpfel Elstar 8 kg vom Obsthof Schaeper (Bioland)

 Feldsalat 1 kg von regionalen Erzeugern (Bioland/Demeter)

 Tomaten rund 6 kg aus Spanien (EG-Bio)    

 Clementinen Cal.4/5 7 kg aus Italien (EG-Bio)

 

Angebot solange der Vorrat reicht – Änderungen vorbehalten

 

Marktübersicht:


Zimt, Nelken, Vanilleschoten, Kardamom, Piment, Macisblüten, Sternanis, Ingwer ... sind nicht etwa Neuzugänge in unserem Gewürzsortiment, sondern die Gewürze, die den Hirschen erst zum heißen Hirschen machen! Sie stehen gerade im Wald? Ganz einfach: Es wird Winter – und wir lieben Abwechslung. Daher bieten wir ab sofort neu im Sortiment den leckeren Bio-GlühweinHeißer Hirsch“ an, der das gesamte Büro direkt in Weihnachtsstimmung versetzt hat. Es gibt ihn als roten (Merlot und Tempranillo) und als weißen (Airén) Glühwein – und wir können uns einfach nicht entscheiden, welcher besser ist.

 

Passend zum Glühwein liefert der Auehof Reese die ersten Schwarzwurzeln (auch bekannt als Winterspargel) und wir nehmen Feldsalat von unseren regionalen Höfen ins Wochenangebot auf.

Beim Demeter Nordseeküstengenuss in Hedwigenkoog werden die ersten roten Möhren geerntet, außerdem beziehen wir schwarzen Rettich von einem Partnerbetrieb der Familie Schoof. Die Gärtnerei Sannmann liefert kleine Mengen roten und grünen Crispy Salat in Demeter Qualität.

 

Martin Clausen erntet noch einmal kleinere Mengen Tomaten. Zusätzlich zu unserem Wochenangebot, den einfachen runden Tomaten, beziehen wir aber auch Rebelion Tomaten und den beliebten Cherry Mix nun aus Spanien. Broccoli und Blumenkohl sind noch in geringen Mengen aus der Region verfügbar. Staudensellerie, Mais, Radieschen und Bohnen hingegen haben das Saisonende erreicht.

Das schlechte Wetter in Südeuropa betrifft natürlich weiterhin die Erntelage. Broccoli, Zucchini und Gurken ziehen im Preis an und bleiben knapp. Fenchel hingegen wird in guten Mengen aus Italien geliefert und auch der italienische Rucola bleibt im Preis stabil.

Griechenland bleibt vom schlechten Wetter weitestgehend verschont, es werden köstliche weiße Grapefruit und Ettinger Avocados geliefert. Aus Spanien bieten wir wieder schwarze Feigen an.

 

Und für alle diejenigen, die mit dem Glühwein noch warten möchten, bis die Weihnachtsmärkte eröffnen, klopft schon ein weiterer  winterlicher Klassiker an die Tür: wir beziehen nun die ersten Paletten Arcobaleno Orangen. Die Kisten mit dem Regenbogen (italienisch: Arcobaleno) stehen seit Jahren für Qualität und die beliebtesten Tafelorangen in unserem Sortiment. Die Flächen der Genossenschaft Arcobaleno befinden sich auf Sizilien. Das warme Klima mit wenig Feuchtigkeit und stetigem Wind bietet perfekte Bedingungen für beste Bio-Orangen. Zusammen mit den Clementinen und den Elstar Äpfeln aus unserem Wochenangebot bilden sie ein unschlagbares Vitamin-Trio, um sich für die kalte Jahreszeit zu stärken.


 

Ihr Team vom Naturkost Kontor Bremen

   

 

Wocheninfo KW 45

(4. November bis 10. November 2018)

 

Im Wochenangebot:

  
 Porree von regionalen Erzeugern (Bioland) DEU 
 Kohlrabi aus Italien (EG-Bio)      
 Clementinen Mioro Cal. 2-4 aus Spanien (EG-Bio)
Angebot solange der Vorrat reicht – Änderungen vorbehalten

 

Marktübersicht:

 

Die Birnenvielfalt, die unsere Höfe anbieten, begeistert uns jedes Jahr aufs Neue!

Und wenn man sich einmal genau überlegt, welche historischen Persönlichkeiten schon die klassischen, alten Birnensorten genossen haben könnten, die auch wir im Sortiment haben, muss man einfach direkt ausgiebig testen: Schmeckt die Köstliche von Charneux (auch bekannt als Bürgermeisterbirne), die bereits 1800 in Belgien entdeckt und ab 1828 hier verbreitet wurde, besser als die knackige Alexander Lucas von 1874?

Und wie unterscheiden diese beiden sich eigentlich von den jüngeren Sorten, wie zum Beispiel Concorde oder Xenia (auch Novemberbirne)? Auf jeden Fall verdient die gute alte Birne um diese Jahreszeit besonders viel Aufmerksamkeit in der Küche und auf dem Ladentisch. Unsere Empfehlung für ein traumhaftes Dessert: warme Birnen-Schoko-Törtchen mit unseren deutschen Demeter Physalis.

 

Aus Spanien beziehen wir die Clementinen für unser Wochenangebot: Mioro Clementinen sind besonders saftig und lassen sich leicht schälen. Sie eignen sich mit ihrer kleinen bis mittleren Größe sehr gut für Kinderhände, enthalten keine Kerne und überzeugen durch ihr ausgewogenes Verhältnis von Süße und Säure.

 

Im Wochenangebot bieten wir diese Woche außerdem Porree an. Die regionalen Höfe liefern uns beste Ware in Demeter und Bioland Qualität, die sich insbesondere durch ihre gute Bekömmlichkeit auszeichnet. Das liegt an der Bodenbeschaffenheit auf den Höfen, zum Beispiel bei Hermann Meyer Toms in Schwarme.

 

In Spanien und auf dem italienischen Festland macht das kühle, regnerische Wetter den Bauern zu schaffen. Zucchini und Gurken steigen daher im Preis. Wir beziehen dennoch auch Pak Choy und Radieschen aus Italien, da keine deutsche Ware mehr verfügbar ist. Blumenkohl sowie Batavia und Eichblatt Salat kaufen wir ergänzend ebenfalls aus Italien ein, da die Mengen hier knapp werden.

 

Klassisch für die herbstliche Küche und nach wie vor aus der Region verfügbar: Endivie. Die Endivie gehört zur Gattung der Wegwarten (Zichorien) und ist damit in die Familie der Korbblütler einzuordnen.

Sie eignet sich perfekt als Salatgericht zu intensiven herbstlichen Gerichten und harmoniert außerdem wunderbar mit Süßkartoffeln und Kürbis.

 

Wir wünschen Ihnen eine schöne Woche.

Ihr Team vom Naturkost Kontor Bremen



 

 

Wocheninfo KW 44

(28. Oktober bis 03. November 2018)

 

 

Im Wochenangebot:

 

Äpfel Elstar 8 kg vom Obsthof Schaeper (Bioland)  

Mangold bunt 3 kg von regionalen Erzeugern (Bioland)

Romatomaten aus Spanien (EG-Bio)                                                          

Orangen Navelina Cal.2/4 10 kg aus Spanien (EG-Bio)

Angebot solange der Vorrat reicht – Änderungen vorbehalten

 

Marktübersicht:


Endlich ist es richtig Herbst und wieder etwas kühler – denn aufgrund des warmen Sommers fühlten sich Schädlinge wie z.B. Läuse ganz besonders wohl im hiesigen Gemüse, wie z.b. im Spinat, Wirsing oder Salat. Da im Bio-Anbau keine Insektizide eingesetzt werden, versuchen unsere Anbauer durch intensive Aufarbeitung und mehrmaliges Waschen diesem Problem entgegenzuwirken.

 

Passenderweise kommt in herbstlichen Farben unser Spitzkohl daher: Der Auehof Reese liefert uns eine rote Spitzkohl-Variante! Ebenfalls vom Auehof: Schwarzwurzeln. Diese Delikatesse, die auch als Winterspargel bekannt ist, wird in langer Tradition von Ernst Röhrs und seinem Team angebaut. Der Auehof Reese befindet sich in Steyerberg und wurde schon 1241 erstmals urkundlich erwähnt. Seit 1987 betreibt Ernst Röhrs, der außerdem Gründer und Gesellschafter des Naturkost Kontors ist, den Hof nach den strengen Richtlinien des Bioland- Verbands.

Die Demeter-Gärtnerei Sannmann liefert zarten Postelein. Eine tolle Ergänzung in unserem Salat- Sortiment ist außerdem der Asia Salat der Bioland-Gärtnerei der Familie Kampe. Durch den hohen Gehalt an Senfölglycosiden ist er deutlich schärfer im Geschmack und bringt die gewisse Würze in den Salat.

Unsere regionalen Lieferanten haben mittlerweile nur noch wenig Brokkoli und Kohlrabi. Wir beziehen daher weiter Ware aus Italien als Ersatz und lassen direkt den ersten grünen Kopfsalat sowie die beliebten Bundmöhren mitliefern. Aus Frankreich kommen zarte Goldball Rübchen, die zum Beispiel gemeinsam mit Ringelbete, roter und gelber Bete und Pastinaken eine tolle Gemüse-Vielfalt ergeben.

 

Das Obst-Sortiment wird um gelegte und gelabelte Elstar und Topaz Äpfel vom Obsthof Augustin ergänzt. Außerdem bieten wir spanische Clemenules Clementinen und italienische Spinoso Clementinen in Demeter-Qualität an.

 

Ebenfalls in Demeter Qualität und einfach so köstlich: spanische Kaki (Rojo Brillante)!

Lieferschwierigkeiten aufgrund von Qualitätsschwankungen gab es bei den Crimson Trauben, die diese Woche wieder geliefert werden sollen. Aus Spanien beziehen wir für alle Fälle Aledo Trauben.


 

Ihr Team vom Naturkost Kontor Bremen


   

 

Wocheninfo KW 42

(14. bis 20. Oktober 2018)

 

 

Im Wochenangebot:

 
 Äpfel Santana vom Obsthof Schaeper (Bioland)
 Mandarinen Satsuma Cal. 2-3 aus Italien (EG-Bio)
 Shiitake aus der Pilzzucht Adelhorn (Bioland)
 Tomaten Strauch aus Spanien (EG-Bio)                                                           
Angebot solange der Vorrat reicht – Änderungen vorbehalten

 

Marktübersicht:


Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber eines ist klar: wenn Knut Schaeper, Geschäftsführer des Naturkost Kontor und Obstbauer, den Santana dieses Jahr zu einem seiner Favoriten erklärt, wird er daraufhin hier im Büro ganz besonders genau getestet.

Ergebnis: es stimmt! Auch dieses Jahr schmeckt er wieder sehr aromatisch und ist einfach ein wunderbarer Tafelapfel. Diese Woche bieten wir den Santana vom Obsthof Schaeper zum Angebotspreis an.

 

Vom Obsthof Schaeper kommen außerdem Finkenwerder Herbstprinz Äpfel und Birnen der Sorte Xenia. Der Obsthof Augustin ergänzt unsere Apfelvielfalt um Topaz und Wellant, Obsthof zum Felde liefert die ersten Antares Äpfel. Gelegte, gelabelte Topaz und Elstar sind ebenfalls erhältlich. Aus Spanien beziehen wir die ersten Navelina Orangen Cal 3-4 sowie Clementinen der Sorte Marisol.

 

Bei den Bundmöhren ist nun das Saisonende erreicht, da das Laub während der kalten Nächte stark gelitten hat. Auch regionale Lauchzwiebeln werden knapp, wir bieten Ersatz aus Italien an. Da kein Schnittlauch lieferbar ist, nehmen wir Schnittlauchersatz im Bund von der Gärtnerei Sannmann ins Sortiment auf. Dieser schmeckt nicht ganz so intensiv wie der „richtige“ Schnittlauch, ist als Ersatz jedoch besser geeignet als beispielsweise Lauchzwiebeln.


Die Gärtnerei Sannmann liefert außerdem den ersten Postelein (auch Portulak oder gewöhnliches Tellerkraut). Dieser milde Salat wird mitsamt Stängel am besten frisch als bunter Salat mit Mango, Kirschtomaten, Nüssen und einer fruchtigen Vinaigrette angerichtet oder mit mehlig-kochenden Kartoffeln und Schmand zur Postelein-Cremesuppe verarbeitet.

 

Ebenfalls von der Demeter Gärtnerei in den Hamburger Vierlanden beziehen wir die beliebte Winterkresse, die auch Barbarakraut genannt wird. Die darin enthaltenen Senfölglycoside sorgen für eine gewisse Schärfe, und genau wie ihren zahlreichen Verwandten wird auch der Winterkresse blutreinigende Wirkung nachgesagt. Insbesondere Fischgerichten verleiht Winterkresse das gewisse Extra. Man kann sie aber auch einfach kurz in Butter andünsten, dann erinnert sie geschmacklich an Spinat.

 

Blumenkohl und Brokkoli sind zurzeit reichlich vorhanden und werden in bester Bioland Qualität vom Auehof Reese in Steyerberg und von den kleinen Höfen aus dem Bremer Umland geliefert.

 

Roten Spitzkohl beziehen wir in Bioland Qualität aus Hiddinghausen von Hans-Jürgen Engel.

 

Ihr Team vom Naturkost Kontor Bremen