Gärtnerhof Sandhausen

 

Der Gärtnerhof Sandhausen liegt im Bereich des einstigen Urstromtals der Weser. Der Boden besteht hier aus sandigem Lehm und bietet sehr günstige Voraussetzungen zum Gemüseanbau. Martin Clausen hat 1992 beschlossen, an diesem Ort ein Gewächshaus zu errichten. Die Beliebtheit seiner Produkte ließ seine Fläche seitdem um das Fünffache wachsen. Die Nachfrage nach geschmacklich hochwertigen Salaten, Gurken, Paprika, Auberginen und vor allem den aromatischen Tomaten wächst beständig.

Auch Salate, Kräuter und einiges mehr erzeugt Martin Clausen in seinem Betrieb nach den Prinzipien der biologisch-dynamischen Landwirtschaft. Dieser Philosophie folgend sorgt er für ein gesundes Gedeihen der Pflanzen unter anderem, indem er ihre Widerstandskraft mit Heilkräutern stärkt und die natürliche Lebendigkeit des Bodens fördert. Der Betrieb wird als einheitliches Ganzes betrachtet, in dem sich Stoffe in Kreisläufen bewegen. Wie auf jedem Demeter-Hof wird ein Teil des Landes zum Anbau von Futter für das Vieh genutzt. Auf dem Hof lebt eine Rinder-Herde. Wie in der Natur, aber vom Menschen gesteuert, nimmt ein Teil der dem Boden entnommenen Nährstoffe seinen Weg über das tierische Leben und die Bodenorganismen zurück in die Pflanzen.

Direkt zum Hof: www.gärtnerhofsandhausen.de

 

[zurück zu "Lieferanten"]

 

Fotos vom Lieferanten

(anklicken zum Vergrößern)